Heute morgen ging es in einen Kindergarten und eine Schule nach Koplik, um Screenings durchzuführen. Dort war das Ambiente sehr angenehm, die Kinder waren ruhig und arbeiteten gut mit. Nur wenige von ihnen hatten auffällige Augenbefunde.

Nachmittags wartete ein größerer Brocken auf uns:

Die österreichische Hilforganisation "Allianz für Kinder" hat uns einige Kinder nach Shkodra gebracht, deren Augensituation sehr betroffen machte. Wir werden uns um diese Kinder kümmern und haben bereits mit Brillenverordnungen begonnen. Danach konnten wir uns auf ein verspätetes, aber herzliches Mittagessen im Haus unserer albanischen Kollegin freuen.

 

Beim Sehtest

 

"Der Nächste bitte!"

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren